Unsere Themen im Überblick

Intraday-Handel

Der Intraday-Markt gewinnt weiter an Bedeutung! Grund dafür ist der schnell voranschreitende Ausbau der erneuerbaren Energien und ein wachsender Bedarf an kurzfristiger Flexibilität . Die Teilnahme am Intraday-Markt bietet neue Chancen zur flexiblen Bewirtschaftung des eigenen Portfolios – aber sie stellt auch große Anforderungen an die Organisation.

Weiterlesen

Wettbewerbsfaktor Prognosen

Prognosen für Preise, Lasten und Erzeugung werden zu einem maßgeblichen Wettbewerbsfaktor. Doch nicht die Prognosegüte allein entscheidet über den Erfolg. Immer mehr Prognosedaten müssen zeitnah und sicher an unterschiedlichen Stellen im Unternehmen verarbeitet werden. Prognosen bestimmend zunehmend die Ausprägung der Geschäftsprozesse und die Wirtschaftlichkeit im geänderten Energiemarkt. Das Seminar gibt einen Überblick über Einsatz, Nutzen und Methoden der notwendigen Prognosen in der Energiewirtschaft für Verbrauch, Erzeugung und Preise.

Weiterlesen

Energiewirtschaft für Wasserversorger

Zwischen Wasser- und Energiewirtschaft gibt es zahlreiche Schnittpunkte. Oft ergeben sich an diesen Stellen innovative Lösungen, die einen intelligenten Umgang mit beiden Ressourcen ermöglichen. Das Seminar Energiewirtschaft für Wasserversorger verschafft Fach- und Führungskräften aus der Wasserversorgung einen systematischen Einblick in die Energiewirtschaft und sensibilisiert für die Schnittstellen. Innovative Konzepte und Lösungen werden vorgestellt und diskutiert.

Weiterlesen

Regelenergiemärkte

Durch den Verfall der Preise an den klassischen Handelsplätzen rücken die Regelenergiemärkte immer mehr in den Fokus. Für eine Teilnahme an den Regelleistungsmärkten müssen sorgfältig Chancen und Risiken abgewogen werden. Neben der Präqualifikation sind zahlreiche organisatorische und IT-technische Herausforderungen zu bewältigen.

Weiterlesen

Virtuelle Kraftwerke

Virtuelle Kraftwerke, die dezentrale Erzeugungsanlagen, Speicher und Verbraucher zu einem intelligenten Verbund zusammenschließen, gelten als wegweisend. Sie erzeugen Strom und Wärme zu geringen ökonomischen und ökologischen Kosten – dort, wo sie gebraucht werden. Gleichzeitig lassen sie sich zentral steuern und vermarkten, was zusätzliche Erlöschancen bietet. Ziel des Seminars ist es, einen Überblick über die Struktur und Einsatzmöglichkeiten von Virtuellen Kraftwerken zu geben und die Bedeutung von Virtuellen Kraftwerken in der Energiewirtschaft darzulegen.

Weiterlesen

Speicherbewertung und Speicherbewirtschaftung

Effiziente Speicher gelten als Schlüsseltechnologie zur Bewältigung der Energiewende. Der hohe Bedarf an Flexibilität, hervorgerufen durch den Ausbau der erneuerbaren Energien, hat eine Vielzahl technisch möglicher Lösungen hervorgebracht. Doch wie steht es mit der Wirtschaftlichkeit im konkreten Fall? Wieviel ist die Flexibilität eines Speichers morgen wert? Wie wird diese Flexibilität an den Markt gebracht?

Weiterlesen

Fundamentale Meldepflichten: REMIT & ERRP

Die fortlaufende Regulierung der Energiewirtschaft lässt die Meldepflichten der beteiligten Unternehmen stetig anwachsen. Immer kurzfristiger müssen große Datenmengen in unterschiedlichen Formaten und Granularitäten mit verschiedenen Stellen sicher ausgetauscht werden. Für die betroffenen Unternehmen ergeben sich dadurch neben erheblichen zusätzlichen Kosten auch laufend neue organisatorische Herausforderungen. Das ProCom Seminar über fundamentale Meldepflichten beleuchtet deshalb nicht nur die Details der derzeitigen und der geplanten fundamentalen Meldungen, sondern zeigt auch Wege auf, wie Unternehmen sich flexibel auf immer neue regulatorische Rahmenbedingungen einstelle können.

Weiterlesen

Direktvermarktung von erneuerbaren Energien

Die zyklische Novellierung des EEG bedarf einer kontinuierlichen Beobachtung und Einschätzung bzgl. Auswirkungen und Chancen der Vermarktungmöglichkeiten . Das ProCom-Seminar zum Thema Direktvermarktung verschafft einen Überblick über die aktuellen regulatorischen Bestimmungen und beleuchtet technische Lösungen sowie Geschäftsmodelle, um erneuerbare Energien effizient und erlösbringend zu vermarkten.

Weiterlesen

Flexibilitäten in Industrie und Gewerbe

Energieintensive Industrie- und Gewerbebetriebe stehen unter großem Wettbewerbs- und Kostendruck. Energie wird dabei zu einem entscheidenden Produktionsfaktor. Dieses Seminar setzt da an, wo Effizienzmaßnahmen auf Anlagenebene und Energiemanagementsysteme ausgeschöpft sind. Die dynamischen, liberalisierten Energiemärkte bieten Industrie und Gewerbe attraktive Chancen. In diesem Seminar vermitteln wir das notwendige Grundlagenwissen, um diese Chancen sicher bewerten und nutzen zu können.

Weiterlesen

KWK in Industrie, Gewerbe und Immobilienwirtschaft

Eigenerzeugung war einer der großen Trends der vergangenen Jahre. Neben privaten Haushalten investierten immer mehr Industrie- und Gewerbebetriebe in den Aufbau einer eigenen Stromversorgung. Auch für die Immobilienwirtschaft wurden lokale Erzeugungsanlagen zunehmend interessant. Unternehmen mit hohen Wärme-, Dampf- und Kältelasten setzen dabei häufig auf die hocheffiziente Kraft-Wärme-(Kälte)-Kopplung. Doch wie sieht die Rechnung nach dem Wegfall des Eigenstromprivilegs aus? Unter welchen Umständen lohnt sich eigene Erzeugung, und wie wird sie realisiert? Wie werden eigene Erzeugungsanlagen bestmöglich bewirtschaftet?

Weiterlesen

ProCom Energiemarkt-Tage 2015

In liberalisierten Energiemärkten nehmen Unsicherheiten stetig zu: Wie werden sich die Preise entwickeln? Wie werden erneuerbare Energien gefördert? Wie wird die Versorgungssicherheit gewährleistet?

Doch wie langfristig planen, wenn man sich kein verlässliches Bild von zukünftigen Preisen und Marktregeln machen kann? Wie kurzfristig mit den hohen Volatilitäten im Intraday-Handel umgehen?

Diese Unsicherheiten erzeugen einen Flexibilitätsbedarf auf allen Ebenen. Sind Marktregeln und Preise unsicher, ist ein flexibles und robustes Portfolio die beste Antwort – es sei denn, Sie lieben riskante Wetten. Für anspruchsvolle Kurzfristmärkte müssen Prozesse und IT flexibel an die Marktanforderungen angepasst werden, damit jederzeit Transparenz über verbleibende Flexibilitäten besteht. Schließlich sind wir alle aufgefordert, persönliche Flexibilität zu beweisen.

Weiterlesen

ProCom Energiemarkt-Tage 2016

Kaum eine Branche unterliegt einem so schnellen und intensiven Wandel wie die Energiebranche. Märkte und Geschäftsstrukturen werden immer kleinteiliger und unübersichtlicher – die Anzahl der Optionen für jeden Marktteilnehmer wächst rasant. Regulatorische Bestimmungen ändern sich in immer kürzeren Abständen, kleine und kleinste Erzeuger werden im Zusammenschluss zur relevanten Marktgröße, Produktlaufzeiten und Vorlaufzeiten verkürzen sich, neue Geschäfts- und Vertriebsmodelle entstehen in kürzester Zeit.

Die Herausforderung liegt darin in der Vielzahl der kleinen Teile den Blick für das große Ganze zu behalten, eine Auswahl zu treffen und die Voraussetzungen für fl exible und schnelle Prozessveränderungen zu schaffen. Wagen Sie mit uns den Anstieg für einen klaren Blick auf die Marktlandschaft!

Weiterlesen

ProCom Energiemarkt-Tage 2017

Save the Date! 29. – 30. November 2017 im nhow Hotel Berlin

Weiterlesen

BoFiT Grundlagen

Die Schulung BoFiT Grundlagen vermittelt einen umfassenden und fundierten Einstieg in die Arbeit mit der IT-Plattform BoFiT. Sie lernen BoFiT systematisch und von Grund auf kennen und gewinnen zunächst einen Überblick über Architektur und Funktionsweise. Anschließend werden die elementaren BoFiT-Objekte, aus denen jedes Anwendersystem aufgebaut wird, ausführlich vorgestellt und ihr jeweiliger Einsatzzweck anschaulich erläutert. Anhand eines begleitenden Übungsbeispiels können Sie Ihr erworbenes theoretisches Wissen direkt praktisch anwenden.

Weiterlesen

BoFiT Optimierung I

Die Schulung BoFiT Optimierung I vermittelt anhand praktischer Übungsbeispiele den Einstieg in die Modellierung und Optimierung mit BoFiT. Ziel ist es, Sie in die Lage zu versetzen, selbst Modelle zu entwickeln, zu pflegen und Optimierungsrechnungen durchzuführen. Sie werden mit dem notwendigen Hintergrundwissen versorgt, während Sie Schritt für Schritt ein Modell selbst aufbauen und rechnen lassen. So lernen Sie nach und nach – direkt an einem anschaulichen Beispiel – alles, um ein Optimierungsmodell erstellen zu können.

Weiterlesen

BoFiT Optimierung II

BoFiT Optimierung II ist eine Erweiterung der Schulung BoFiT Optimierung I. Sie vermittelt und trainiert anhand von anspruchsvollen Übungsbeispielen die Modellierung und Optimierung mit BoFiT. Ziel der Schulung ist es, Sie in die Lage zu versetzen, komplexe Modellierungsaufgaben zu bewältigen. Auch hier steht die praktische Übung im Mittelpunkt. Das bedeutet: Sie werden mit dem notwendigen Hintergrundwissen versorgt, während Sie in BoFiT anhand realitätsnaher Beispiele Ihre Anwenderkompetenz trainieren.

Weiterlesen

BoFiT Prozesse & Zeitreihen I

Die Schulung BoFiT Prozesse & Zeitreihen I vertieft die in der Schulung BoFiT Grundlagen vermittelten Kenntnisse. Sie erhalten eine Einführung in die Prozessmodellierung und erlernen, die Funktionen der einzelnen BoFiT-Objekte zu integrieren und diese zur Handhabung von komplexen Geschäftsprozessen im Energiemanagement zu nutzen. Anwendungsmöglichkeiten der Varianten- und Szenarientechnik werden im weiteren Verlauf der Schulung umfassend erläutert.

Weiterlesen

Prognosen mit BoFiT

Die Schulung Prognosen mit BoFiT ermöglicht einen systematischen und fundierten Einstieg in das neue BoFiT Modul Prognosen. Nach einem Überblick über die verschiedenen Prognoseverfahren erlernen Einsteiger und Umsteiger, wie Prognosen eingerichtet, analysiert und im täglichen Betrieb genutzt werden. Anhand von praktischen Übungen wird das theoretische Wissen gefestigt.

Weiterlesen

Regelenergie mit BoFiT

Die Schulung Regelenergie mit BoFiT beinhaltet einen theoretischen und einen praktischen Teil. Der theoretische Teil erläutert, wie die Regelenergiemärkte funktionieren, gibt einen Einblick in die Geschäftsprozesse und behandelt Gebotserstellung und Gebotsstrategien. Im praktischen Teil erlernen Sie Schritt für Schritt die Modellierung von Regelleistungsmärkten mit BoFiT anhand eines realitätsnahen Beispiels.

Weiterlesen

Grundlagen ITA

Die Schulung Grundlagen ITA beinhaltet einen theoretischen und einen praktischen Teil. Der theoretische Teil erläutert, wie der Intraday-Markt funktioniert, und gibt einen Überblick über die notwendigen Geschäftsprozesse und Datenflüsse. Im praktischen Teil erlernen Sie das notwendige Grundlagenwissen, um den ITA im täglichen Betrieb zielsicher einzusetzen.

Weiterlesen

Intradayprozesse mit ITA und BoFiT Optimierung

Die Schulung Intradayprozesse mit ITA und BoFiT Optimierung erläutert den Teilnehmern das Zusammenspiel einer rollierenden Intradayplanung und Optimierung mit dem Börsenhandel. Der komplette Intradayprozess wird den Teilnehmern in BoFiT Optimierung und dem ITA erläutert und anschließend implementiert und analysiert.

Weiterlesen

SAVE THE DATE

Brady I-SEM Workshop in Dublin, Irland

Wann: Donnerstag 6. April, 2017

Ort: Ashling Hotel

ProCom CEEO Experte Richard Plum präsentiert Highlights zum Thema:

  • Strategien im Intraday Handel
  • Fundamentale Marktdaten
  • Algo-Trading
  • Power Spot Trading

Teilnehmer bekommen im Seminar Einblicke in neue Technologien und Lösungen für den europäischen Energiemarkthandel von morgen.  
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Melden Sie sich noch heute an. 

Key Note Speaker:

Begrüßung durch Frau Elizabeth Sipiere, COO, Brady plc

Aviv Handler
Managing Director, ETR Advisory

Brian Kennedy
Commercial Lead, Gaelectric Trading und Market Services Limited (GTAMS)

Dr. John MacNamara
Commercial & Regulatory Affairs Manager, Bord na Móna 

Jan Möhr
Energy Portfolio Manager, Brady plc

Richard Plum
Consultant, Energy Economics und Operations, ProCom GmbH

Connor Powell
Wholesale Regulatory Lead, SSE Airtricity


Hier können Sie sich zum Seminar anmelden:

Registrierung

Wir freuen uns, Sie in Dublin begrüßen zu dürfen.
Gern beraten wir Sie auch bezüglich Energieoptimierung und Prognoseverfahren und  präsentieren Ihnen unsere ProCom Softwarelösungen BoFiT Optimierung und BoFiT Prognose.