Mittelfrist

Bei einem großen, europäischen Energiekonzern sollte der Planungsprozesse für die Energieerzeugung optimiert werden. Das Portfolio besteht in diesem Konzern sowohl aus konventionellen Kraftwerken wie auch aus Wasserkraftwerken. Dabei war es wichtig, das alle Anlagen in ihrer Auslastung nicht mehr einzeln, sondern im Verbund betrachtet, bewertet und geplant werden. Um mittelfristig die richtigen Entscheidungen zu treffen, galt es, Unsicherheitsfaktoren, wie beispielsweise die Strompreisentwicklung für den Konzern besser kalkulierbar zu machen. Zudem mussten die Liefervereinbarungen für Fernwärme, Emissionsgrenzen, sowie die Lieferung von Regelenergie berücksichtigt werden. Was bisher im Konzern meist zeitaufwendig aus verschiedenen Quellen und Daten zusammengetragen wurde, sollte mit ProCom zukünftig auf ein sicheres softwarebasiertes Fundament gestellt werden.

In einem zeitlichen Rahmen von rund drei Monaten wurden zunächst alle technischen und ökonomisch relevanten Daten im Unternehmen zusammengetragen und gemeinsam mit den ProCom-Experten in BoFiT implementiert. Auf Basis der Eingangsdaten wie Preisprognosen, Lastprognosen, Verfügbarkeiten etc. errechnet BoFiT jetzt automatisch jeden Planungsschritt aller Anlagen bis ins Detail.

BoFiT erhöht für die Entscheider die Vergleichbarkeit von zentralen Faktoren. So sind alle Kraftwerke im Portfolio mit ihren technischen, ökonomischen und vertraglichen Restriktionen durch die grafische Modelloberfläche übersichtich abgebildet und sämtliche Abläufe sind transparent dargestellt. Alle Arbeits- und Entscheidungsprozesse trifft der Konzern seither auf dieser Basis.

BoFIT ist die IT-Lösung von ProCom, mit der Energieportfolios in allen Zeithorizonten und Märkten optimal bewirtschaftet werden. BoFIT macht Chancen und Risiken transparent.

Nachbetrachtung

Wirtschaftsplanung

Kalender

Unser Kalender informiert Sie über Termine und bevorstehende Veranstaltungen.