Neue Funktionen BoFiT 7.1 Optimierung und ProCom Data Hub

27.11.2017

Die neue Version bietet flexiblere und vielfältigere Optimierungsmöglichkeiten.
BoFiT 7.1 ist mit der Optimierungskomponente zum Intradayhandel die perfekte Ergänzung zur gleichzeitig bereitgestellten Version ITA 2.7 und dem neuen Modul zum automatisierten Intradayhandel.
Die ID-Handelskomponente nutzt die detaillierten Orderbücher aus der Marktanbindung, um die optimale Handelsmenge zu bestimmen. Es werden die exakten Kosten oder Erlöse passend zum aktuellen Orderbuch berücksichtigt. Die Ergebnisse können direkt im Modul „Automatisierter Intradayhandel“ verwendet werden.

BoFiT 7.1 bietet:

  • Die Optimierungskomponente ID-Handel zur detaillierten Abbildung der Orderbücher
  • Teilweise oder vollständiges Relaxieren der Optimierungsaufgabe
  • Schnellere Abwicklung langfristiger Aufgabenstellungen
  • Einfachere Umwandlung von kontinuierlichen in binäre Variablen durch den Diskriminator
  • Logikkomponenten, die den Umgang mit Binärvariablen in der Optimierungsaufgabe
    erleichtern
  • Eine Vereinfachung der logischen Konstruktion von Optimierungsproblemen
  • Die Erweiterung der Anfahrrampe um Abfahrkosten und gleichzeitig zeitabhängige
    Kostenkonfiguration
  • Eine neue Komponente zur Abbildung von Betriebszeiten zur zeitabhängigen Modellierung
  • Die zeitabhängige Konfiguration des Umwandlers
  • Die Unterstützung von CPLEX 12.7.1 als Solver

Zusätzliche Funktionen von ProCom Data Hub 7.1 sind:

  • Die Suche nach Zeitreihen im System über eine einfache Wildcardsuche
  • Die Unterstützung eines Single-Sign-On Mechanismus
  • Den Betrieb von BoFiT und ITA unter Windows 2016
  • Freigabe des ABB PGIM Konnektors auch für Symphony Plus Historian 3.0
  • Neue Programmsymbole für den Server und die Applikationen

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

keyboard_arrow_leftZurück zur vorherigen Seite